Nehmen Sie Kontakt auf:
Telefon: 030 – 6490 515 00

koepenick@ka-rechtsanwalt.eu

News / Aktuelles

Jetzt Unterhaltszahlungen aktualisieren!
Neue Düsseldorfer Tabelle und Anhebung des Kindergeldes zum 01.01.2016 Ab 01...
Kindergeld 2016
Unabhängig von Scheidungen und Unterhaltsverfahren informiert Ihr Anwalt für Fa...
Änderung des Kindesunterhaltes ab 01.01.2016
Nachdem zum 01.08.2015 der Mindestunterhalt angehoben wurde, ist zum 01.01.2016...

Jetzt Unterhaltszahlungen aktualisieren!

Neue Düsseldorfer Tabelle und Anhebung des Kindergeldes zum 01.01.2016

Ab 01. Januar 2016 werden die Bedarfssätze für Kinder schon zum zweiten Mal in 5 Monaten angehoben. Sie betragen dann- bezogen auf die erste Einkommensgruppe (bis 1.500,00 €) Mindestunterhalt (100%):
  • in der 1. Altersstufe (0-5 Jahre) Tabellenbetrag 335,00 € (bisher 328,00 €),
  • in der 2. Altersstufe (6-11Jahre) Tabellenbetrag 384,00 € (bisher 376,00 €)
  • in der 3. Altersstufe (12-17 Jahre) Tabellenbetrag 450,00 € (bisher 440,00 €)
Auch das Kindergeld wird zum 1. Januar 2016 erneut für das erste und zweite Kind auf jeweils 190,00 €, für das dritte Kind auf 196,00 € und für das vierte und jedes weitere Kind auf je 221,00 € erhöht. Da das Kindergeld nach § 1612b BGB bei minderjährigen Kindern in der Regel hälftig von den Tabellenbeträge anzurechnen ist, ergeben sich also folgende Zahlbeträge bei 100 % des Mindestunterhaltes für das erste und zweite Kind:
  1. Altersstufe: (335 € - 95 € = ) 240 €,
  2. Altersstufe: (384 € - 95 € = ) 289 €,
  3. Altersstufe: (450 € - 95 € = ) 355 €
Auch der Bedarfssatz für volljährige Kinder, die noch studieren und nicht mehr bei ihren Eltern leben, wird ab 01. Januar 2016 auf 735,00 € erhöht.
Unterhaltstitel, die den geschuldeten Unterhalt in Prozenten ausweisen - sogenannte dynamische Unterhaltstitel – müssen einfach auf den neuen Zahlbetrag angepasst werden.
Falls Sie Unterhalt zahlen müssen, versäumen Sie nicht, sofort Ihren Dauerauftrag anzupassen.
Erhalten Sie Unterhalt für Ihre Kinder, erinnern Sie den anderen Elternteil rechtzeitig an den neuen Unterhaltsbetrag.
Bereits heute ist eine erneute Anhebung des Kindesunterhaltes ab dem 1. Januar 2017 geplant. Dann soll der Mindestunterhalt (100 %) für minderjährige Kinder in der 1. Altersstufe auf 342,00 €, in der zweiten Altersstufe auf 393,00 € und in der dritten Altersstufe auf 460,00 € erneut erhöht werden.
Haben Sie Schwierigkeiten bei der Anpassung der Unterhaltstitel, muss Ihre Leistungsfähigkeit überprüft werden oder haben Sie sonst Fragen zu Unterhaltsberechnungen, Scheidungen, Versorgungsausgleich oder Sorge- und Umgangsrecht sprechen Sie die Fachanwältin für Familienrecht, Kathrin Dahms-Daniel, an. Sie können sie direkt über das Kontaktformular erreichen oder auch einen Besprechungstermin mit meinem Büro vereinbaren.


Eingestellt am 14.12.2015
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)